Versickerung von Straßenniederschlagswasser in einer öffentlichen Grünanlage (Ludwig-Lesser-Park)

Projektstatus

Umgesetzt/Fertiggestellt

Standort

Berlin, Reinickendorf

Projekttypologie

Grün- und Freizeitanlagen

Maßnahme

Versickerung

Planungsbeginn

2019

Fertigstellung

2023

Grundstücksfläche

0.25 ha

Versiegelte Fläche
(nach Fertigstellung)

1 ha

Kurzbeschreibung

Es erfolgt kein Abfluss von Straßenniederschlagswasser aus dem Gebiet, aufgrund der nicht vorh. Kanalisation, sondern breitflächige Versickerung von Straßenniederschlagswasser in öffentlicher Grünfläche.

Bestandssituation 2020: Blick Richtung Westen

Aktuelle Situation 2024: Fahrbahn, Parkstreifen, Grünstreifen, Gehweg, öffentliche Grünfläche

Aktuelle Situation 2024: Zuleitung Niederschlagswasser über Kastenrinne in öffentliche Grünfläche

Projektdetails

  • Maßnahme des Bezirksamts Reinickendorf: Sanierung der Schönfließer Straße / Sensheimer Straße / Gollanczstraße
  • in diesem Zuge musste die Straßenentwässerung neu geordnet werden
  • Frohnau verfügt nicht über ein Kanalnetz zur Niederschlagsentwässerung
  • daher Umsetzung von Maßnahmen der dezentralen Regenwasserbewirtschaftung notwendig
  • Herausforderung: die übrigen Planungsbeteiligten (BA Reinickendorf Straßen- & Grünflächenamt, Umwelt- und Naturschutzamt Reinickendorf von Berlin, BA Reinickendorf Stadtplanung und Denkmalschutz, Sen MVKU Wasserbehörde) für die Versickerung von Straßenniederschlagswasser in einer öffentlichen Grünfläche zu gewinnen
  • Entwässerung des Straßenniederschlagswassers
  • Rückführung des Niederschlagswassers in den natürlichen Kreislauf durch breitflächige Versickerung
  • Verbesserung der Wasserversorgung des bestehenden Baumbestands
  • Verbesserung Mikroklima
  • das Regenwasser aus dem Einzugsgebiet wird oberflächlich entlang der Fahrbahnbegrenzung (Hochbord) zur Nordseite Ludwig-Lesser-Park geführt
  • das Regenwasser wird an zwei Stellen über Kastenrinnen (mit Gitterrost, unterschiedlicher Bauhöhe, durchlaufender Sohlhöhe) vom Straßenniveau unter dem Gehweg und dem Grünstreifen hindurch in den Park geführt
  • parkseitig fließt es über jeweils gepflasterte Ausläufe in die Vegetationsfläche
  • Herausforderung: Querung des höherliegenden Gehwegs ohne Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit Fußgänger bei geringer Höhendifferenz von Oberkante Straßenniveau zu Oberkante Vegetationsfläche (45 cm)
  • Investitionskosten: Herstellung 2 Stück Zuläufe (= Rinnen+ gepflasterte Ausläufe)
  • Betriebskosten: Unterhalten/ Pflege der Zuläufe und Auslaufbereiche (BWB)
  • Betriebskosten: Pflege der Grünfläche & Verkehrssicherung Baumbestand weiterhin durch Eigentümer (BA Reinickendorf, Straßen- und Grünflächenamt)
  • Straßenniederschlagswasser wird in öffentlicher Grünfläche breitflächig versickert
  • Nutzung der vorhandenen Topographie für die Versickerung, keine bauliche Errichtung einer Versickerungsanlage erforderlich
  • Baumbestand auf der Grünfläche