WeiberWirtschaft eG

Projektstatus

Umgesetzt/Fertiggestellt

Standort

Berlin, Mitte-Wedding-Tiergarten

Projekttypologie

Bildungs-‚ Kultur- und Gesundheitseinrichtungen Büro- und Verwaltungsgebäude Industrie und Gewerbe

Maßnahme

Dachbegrünung Entsiegelung oder teildurchlässige Flächenbefestigung Fassadenbegrünung Regenwassernutzung

Planungsbeginn

1992

Fertigstellung

1996

Grundstücksfläche

3873 qm

Kurzbeschreibung

Die WeiberWirtschaft eG hat mit der Sanierung ihrer Immobilie in den 1990er Jahren Zeichen gesetzt und die „Erste ökologische Gewerbehofsanierung in Berlin“ durchgeführt, dazu gehörten auch die Handlungsfelder Entsiegelung, Begrünung und Regenwassernutzung. Die Genossenschaft setzt auch im laufenden Geschäftsbetrieb nachhaltige Standards.

Erster Innenhof

Projektdetails

Die Genossenschaft WeiberWirtschaft eG hat 1992 einen Gewerbehof (Baujahre 1870-1910) erworben und bis 1996 zum Gründerinnen- und Unternehmerinnenzentrum umgebaut. Dabei wurde die erste ökologische Gewerbehofsanierung in Berlin als Modellprojekt umgesetzt.

Satzungszweck der Genossenschaft ist neben der Förderung von Gründerinnen und Unternehmerinnen auch der Aspekt Ökologie. Im Rahmen der Gewerbehofsanierung wurden alle seinerzeit verfügbaren Möglichkeiten zum nachhaltigen Umbau ausgeschöpft.
Ziele der ökologischen Bausteine Wasser und Stadtklima/Grün waren die Verbesserung des Mikroklimas, die Reduktion des Verbrauchs von Trinkwasser, günstige Nebenkosten für die Nutzerinnen, Unterstützung der Artenvielfalt.

  • Wasser: trinkwassersparende Installationen und Armaturen, Regenwasserspeicherung für Toiletten, getrennte Regen- und Trinkwasserleitungen, Entsiegelung der Hofflächen.
  • Stadtklima/Grün: Hofentsiegelung, Freiflächen-, Dach- und Fassadenbegrünung, Nisthilfen.
  • Die Regenwasseranlagen waren in den ersten Jahren störanfällig und technisch nicht ausgereift. Erst nach der schrittweisen Optimierung laufen sie seit einigen Jahren weitgehend störungsfrei. Da im Falle einer Störung bis zu 70 Betriebe, darunter auch Restaurants und Kita, kein Toilettenspülwasser haben, ist eine gute Wartung und Betreuung durch unser Haushandwerkerinnen-Team unerlässlich.

Die Investitionen liegen inzwischen fast 30 Jahre zurück! Die gesamte Gewerbehofsanierung wurde von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung als Modellprojekt bezuschusst und ist dort gut dokumentiert.
https://www.stadtentwicklung.berlin.de/bauen/oekologisches_bauen/de/modellvorhaben/gesamtkonzepte/weiberwirtschaft/index.shtml

Unser Projekt ist besonders, weil es seit 28 Jahren funktioniert!