Wisch Engineering

Projektstatus

Umgesetzt/Fertiggestellt

Standort

Berlin, Spandau

Projekttypologie

Industrie und Gewerbe

Maßnahme

Regenwassernutzung Versickerung Rückhaltung

Planungsbeginn

01/2003

Fertigstellung

06/2005

Kurzbeschreibung

Ganzheitliches Regenwasserbewirtschaftungskonzept mit kombinierten Zisternen zur Löschwasserbevorratung, Regenwassernutzung im Gebäude sowie Rückhaltevolumen für größere Regenmengen. Die Nutzung des Regenwassers für die Toilettenspülung für ca. 150 Mitarbeiter führt zu ganzjähriger Bewirtschaftung.

Einbau eines Löschwasserbehälters LW 100m³

Kombizisterne LW 100 m³, Nutzung 70 m³, RRB 30 m³

Regenrückhaltebecken und Löschwassersaugstelle

Einlauf und Rinnen im Rückhaltebecken

Projektdetails

  • Neubau des Produktionsstandortes (Wasserschutzgebiet, kein RW-Kanal)
  • Regenwassernutzung.
  • Toilettenspülung.
  • Außenanlagenbewässerung.
  • Löschwasserbereitstellung.
  • Versickerung des Überschussanteils.
  • Bewirtschaftung des Regenwassers am Ort des Anfalls.
  • Einsparung von Trinkwasser.
  • Bewässerung der Außenanlagen.
  • Löschwasserbereitstellung.

Begrenzte Versickerungsmöglichkeiten im Trinkwasserschutzgebiet führten zu einem umfangreichen Regenwasserbewirtschaftungskonzept. Der Dachablaufwasser wird einer Muldenversickerung zugeführt. Es erfolgt eine mehrstufige Behandlung des Regenwassers von Verkehrsflächen (Sedimentationsanlage + Filterschacht) zur anschließenden Nutzung auf dem Grundstück und im Gebäude:

  • 2 x Löschwasserbehälter 100 m³
  • 2 x Kombizisterne mit je 100 m³ Löschwasservorrat, 70 m³ Regenspeicher und 30 m³ Regenrückhaltevolumen

Gefördert durch Land Berlin

  • Bewirtschaftung des Regenwassers am Ort des Anfalls.
  • Einsparung von Trinkwasser.
  • Bewässerung der Außenanlagen.
  • Löschwasserbereitstellung.

Ähnliche Projekte